Übersichtskarte

Da sind wir wieder!!!

Mittwoch, 04.01.2012
Servus aus Mayrhofen, nachdem es uns aus Asien wieder an die die Elbe geschwemmt hat und wir wieder wohl auf sind, haben wir uns auf den Weg nach Österreich gemacht! Hier liegen wir nun nach 9 h Autofahrt im Bett und schauen dem Schnee bei der Arbeit zu! Wir haben über Jana - Lange freundin von Lisa und mir - eine sehr günstige Unterkunft direkt am Skilift bekommen. Vom Bett auf's Brett ! In den nächsten Tagen gibt es ein paar Bilder zum Kontrastprogramm...

Nachwuchs braucht das Land

Donnerstag, 01.12.2011

Vielleicht sollten wir euch kurz darüber unterrichten, dass die 38,5 Grad Fieber weniger mit einer Erkältung zu tun hatte, als vielmehr  mit einer  " Gastroenterities Parastiten "

Nach der 3. Nacht mit Fieber, haben wir uns entschieden, das ganze dann doch mal vom Fachmann kontrollieren zu lassen! Also gut... um 12h nachts bei 28 Grad Jacke und Schuhe an - mir war eiskalt!-  und mit einem tuk-tuk in das 4 Km entfernte Krankenhaus!Nun war ich mir plötzlich gar nicht mehr sicher ob mir nicht doch ein Moskitos eingeheizt hat. Am Hospital eingetroffen, fragt der tuk-tuk fahrer Lisa noch, ob ich im Krankenhaus arbeite und ob ich einen Einsatz habe!

Dann ging alles recht schnell! Ab auf die Barre, Blut abnehmen lassen und ran an den Tropf! Bei der Verkündung der Blutergebnisse ging mein Fieber auf gefühlte 50 Grad nach oben! Kein Dengue-Fieber und Kein Malaria! Super... Bei den 1000 Mücken die in der Notaufnahme an der Wand hockten, hatte ich es spätestens jetzt! Wurde dann mit Lisa zusammen auf die Station geschoben! Sauberes Einzelzimmer mit Tv! Lisa konnte auf der Couch übernachten!

Kopf hoch! Wird schon...

Nach 2 Tagen Bauch - und  Unterleibsschmerzen, durfte ich wieder ins Guesthouse!

 

Stopp... noch nicht ganz!  Dieser Aufenthalt hat der " Hanse Merkur " Auslandversicherung  sage und schreibe : 2.185 $ gekostet!

Vielen Dank, dass das alles so so unkompliziert gelaufen ist!!!!

So jetzt aber wieder zu den schöneren Dingen hier in Siem Reap und zur eigentlichen Überschrift zurück! Von den ganzen Kindern haben wir ja schon berichtet! Aber gesehen habt ihr noch keine! ACHTUNG FERTIG LOS...

 

Das Rad ist schon n bissel groß näh. so feierabend! LKW geparkt, ab nach Hause Nackidei am Rücken...Süß.... per Pedes Klammeräffchen...


Alles roger in Kambodscha?

Sonntag, 27.11.2011

Herzlich Wilkommen zu einer neuen Exportschlager Ausgabe!

Heute: SIEM-REAP  Kambodscha

Seit dem wir aus Hamburg raus sind, hat der HSV kein einziges mal mehr verloren!NUR DER HSV....Vielleichten sollten wir einfach bis zum Ende der Saison hier bleiben!

Das würde uns auch gar nix ausmachen. Wir sind sehr froh darüber Kambodscha kennenlernen zu dürfen! Die Menschen, das Land einfach alles ist wirklich großartig! Wir sind jetzt 5 Tage hier und sind gerade dabei unseren Aufenthalt in Siem-Reap für 3 Tage zu verlängern! Haben uns gleich in der 1. Nacht mit zwei Sicherheitsleuten angefreundet die sich in ihrem Polizei Outfit eine Flasche Selbstgebrannten in die Birne kippten und dabei noch lustige Chackie-Chan moves auf den Asphalt gelegt haben! Das fanden wir von unserem Balkon aus so witzig, dass wir für  die Jungs erstmal eine Runde Bier spendierten!Einige Geschäfte beauftragen Sicherheitskräfte in der Nacht um böse Buben fern zu halten... Das klappt ja prima! Nachdem wir gegen 1h ins Bett sind, haben die sich auf einen Stuhl schlafen gesetzt. Für ca.90 Dollar im Monat, setzen sich die Jungs für 10h auf die Strasse und passen auf! Wow...

Nach 5h Schlaf, hat uns "Dien" unser treuergebener Tuk-Tuk Fahrer im Hotel abgeholt und mit uns die Große Tour ins und ums Angkor Wat unternommen. Lässt sich schwer in Worte fassen! Ein Haufen 1000 Jahre alter Steine halt näh...Die Tempel von Angkor sind wirklich beeindruckend! Schaut euch die Bilder an! Und mit wieviel Mühe die Details in den Stein gemeißelt wurden...toll... seht selbst!

Fahrrad kann man hier übrigens prima fahren! Sind auch schon auf 4 stündige Erkundungstour gegangen! Auf eigene Faust und auch gleich ein halbes dutzend mal verfahren!Klappt ja gut... Der Weg in das  Kriegsmuseum wurde zum Kampf! Die Sonne knallt das Wasser neigt sich dem Ende zu  und die Stimmung ist gereitzt! Völlig durchgeschwitzt haben wir das Ziel dann aber doch erreicht! Waffen,Panzer,Hubschrauber und andere vom Krieg zerstörte Grausamkeiten! Kambodscha hat sich in den 70er eine Menge Kriegsmaschinen aus Russland gekauft! Schon damals total überaltertes Zeug aus den 40er Jahren und 1998 zerstört im Krieg! In Kambodscha liegen nach Schätzungen noch immer zwischen 5 und 6 Millionen Blindgänger in Form von Minen und Bomben !!! Es ist so schlimm und traurig was dieses Land erlebt hat und aktuell noch immer erleben muss!

Viele Nation , darunter Japan, Deutschland und Kanada sind hier in Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen dabei den Menschen zu helfen! Kinder - und hier wimmelt es nur so von Kindern -im Alter von 8 Jahren sprechen hier ein so sensationelles Englisch! Das hat uns sehr beeindruckt! Lachen und inmer nur Lachen können die Menschen hier auch! Es ist so lustig hier mit den Menschen zusammen zu sein!

Nachdem wir hier also sehr viel auf Axe sind und Bier und Land geniessen, wurden wir mal auf 0 herrunter gebremst! Hannes mit 38,5 Fieber und Schnupfen. Lisa mit Magenkrämpfen ! Ist schon blöd wenn man unregelmäßig hohe Temperaturen erreicht, da geht einem so einiges durch den Kopf! Dengue oder Malaria...?!? Ist echt scheisse!Nach einem Pool Aufenthalt im 5 Sterne Hotel und ner Tasse Tee sind wir heute schon wieder ganz gut dabei! Soviel dazu...! Außerdem hat man so genügend Zeit für den Blog...! ;)

 

Der Weg zum Bayon Tempel Sehr warme Details! Das Schlossgespenst! Uhiuhiuhi... Stein auf Stein So gelb ist hier die Sonne Alles bleibt im Rahmen Das Puzzel zum Tempel! 3-D 1000 Teile Baumhaus Echt coole Baumhäuser 1. Antlantis?? Süß!! Die sind überall! Wohnhaus Große Bombe ! Lisa streckt die Fühler aus! Landmine Eine noch sehr häufig vorkommende Tretmine. Mit den Jungs, haben wir uns prima verstanden!

Die "schlammige Flussmündung" - Kuala Lumpur-

Montag, 21.11.2011

Lisa fährt jetzt für PetronasJetzt gibt es doppelt auf die Augen! Wir haben das schreibtief überstanden, und sind die Reise nach Malaysia angetreten. Das wart jetzt auch aller letzte Eisenbahn. Hannes hat immer ganz organisiert mit dem 20. Okt. im Visum von Thailand geplant. Dumm, wir waren 30 Tage später leider immer noch im Land und durften so bei Ausreise 1000THB strafe bezahlen. Lisa kauft sich Kleider und Accessoires, Hannes zahlt die Zeche! 

Kuala Lumpur ist eine sehr moderne, saubere und impulsante Metropole Südostasiens. Mit den zahlreichen Shoppingmalls, wird man quasi dazu aufgefordert zu kaufen. Die Preise verstehen sich aber überwiegend europäisch! Kopien aller namenhafter Hersteller findet man in " Chinatown"!

Habe mich auf eine Fotokopie von Charly & Flip auf den Petronas-Twin Towers wohl zu früh  gefreut ! " Leider, wird die  Verbindungsbrücke bis Ende des Jahres renoviert !

Sind dann kurz zum  KL-Tower rüber, der uns dann auf 276m eine tolle Aussicht über die Skyline von KL präsentiert hat!

Morgenfrüh um 4h geht´s nach "Siem Reap" ! Wenn wir den richtigen Flughafen morgenfrüh finden, werden wir euch mit frischen Informationen aus Kambodscha versorgen.

KL-Tower auf dem Ananashügel. Die Monorail fährt quer durch die City Was die Petronas Twin Tower für KL, ist für uns der Michel!  die Menschen hier sind ganz ganz klein! Wir wollten zu Mittag ein Hähnchen essen! Hui... War das hoch! COOOOEELLLL Äffchen Blick aus der Asia-Oscar hier ist alles etwas größer! Batu ist eine Pilgerstätte für Hindus. ca.20Km nördlich von KL Ohhh...Banane schon alle is... Mahlzeit Den Affen gab es hier auch! Lisa konnte ihn mit einer Banane locken...uhauhaaha All überall auf den Tannenspitzen sahen wir goldene .... Toll... da unsere Bücher alle alle waren! Viel spaß beim lesen! Hier der Beweis! Vonwegen Urlaub in Padaborn... da hätte ich niemal so geschwitzt!

Letzter STOP in Thailand: Go Lanta und Krabi Ao Nang

Sonntag, 20.11.2011

Endlich sind wir auf Ko Lanta angekommen und ich darf nun die neue Heimat von meiner Freundin Kathleen kennenlernen die hier Tauchleherin ist. Wir sind in einem netten Resort "Pearl Beach" untergekommen direkt neben der Tauchschule Palm Beach Divers von Kat. Sehr zu empfehlen! Wie ihr Euch alle denken könnt, war Kathleen mehr als überrascht uns zu sehen. Es war nämlich eine Überraschung! Die musste sofort besiegelt werden... :) Es endete feuchtfröhlich und Hannes nahm zum Abschied noch ein Schlammbad. Mit 3/8 im Turm sind wir in die Falle gestolbert. Nur zu dumm das wir gleich für den nächsten Tag ein Schnorchelkurs gebucht hatten. Also mit brause Kopf um 7h aufgestanden und tapfer an Bord gegangen. Wie sollte es auch anders sein, das Wetter war nicht gerade gnädig mit uns. Ich hing die 1.5 Std. Fahrt komplett über der Rehling und es spiegelte sich nochmal der letzte Abend wieder...he,he,he!!! Als wir dann endlich da waren, hat sich der Trip sofort bezahlt gemacht. Ich kann endlich verstehen, was Kathleen so faszinierend darin findet. Unglaublich die Wasserwelt von oben betrachten zu dürfen. Sie konnte mir sogar einen kleinen Baby-Hai zeigen.Süß! Ansonsten war der Aufenhalt sehr gechillt. Wir haben viel herumgehangen, der Sonne beim untergehen zugeguckt und haben natürlich auch hier die Insel etwas besser kennengelernt. Am letzten Abend waren wir bei Kathleens Eltern und haben Deutsches Gulasch gegessen.Lecker! War schon mal das Wehnachtsessen...!

Tja, und dann war es auch leider wieder soweit Abschied zu nehmen....Schnief!

Am nächsten Tag ging es dann per Fähre nach Krabi zum Ao Nang Beach. Schöne Schiffsfahrt mit toller Aussicht auf die Kalkfelsen von Krabi. Am darauf folgenden Tag haben wir uns bei einer Kajaktour durch die Mangroven angemeldet. WOW! Und die vielen kleinen Äffchen die am Ufer saßen. Es wurden sogar akrobatische Einlagen unternommen. Ganz so, als seien Sie extra für uns Touristen bestellt wurden.Suuuuuuuper!!!!

Kathleen und Ich bei der Dienstbesprechung! Wufo beim Schnupper-Tauchgang Ko Ha! da waren wir schnorcheln Die blaue Lagune Sunset Lalelu wenn die kleinen Babys schlafen.....  Paddeln Mangroven Affentheater

Krabi

Montag, 07.11.2011

ACHTUNG! Bei diesem Bericht Nasenklammer benutzen...! Hier stinkst! Nee, im Ernst es ist wirklich eine Schande zu sehen was die Thais aus der Umwelt machen.Gnadenlos wird hier alles in Busch geschmissen und wahrscheinlich wundern Sie sich selbst noch warum sie beim Moped fahren, ein Tuch vor ihre Gesichter schnallen....!

Wo wir sind? In Krabi Town....!

Wir sind von Koh Samui mit der Fähre nach Suran Thani ca. 1 1/2 Std. geschippert und dann mit dem Bus( 2 Std.) weiter nach Krabi...Nettes All Round Ticket für gerade mal 600Bht=15€...!

Wir Deutschen sind nun mal Gewohnheitstiere uns somit ist es klar, dass wir auch hier ein Feuerofen unterm Hintern haben um die Gegend abzuchecken...!

Die Küste von Krabi ist wirklich sehr schön, speziell die Kalkfelsen die bis ins Meer ragen...!

Man merkt das Krabi ein Umschlagsplatz für die Touristen ist, denn hier sieht man viele Bleichgesichter herumlaufen. Es ist ein buntes Schaubild auf den Strassen, gerade die sogenannten "Market" spiegelt das wilde Treiben der Thais hervorragend wieder.Überzeugt Euch selbst:

Baum bei ebbe Bersche Welcome to the Jungle Hier regeln Affen den Verkehr! Big Buddha auf Samui iRobot Flohsack Das Äffchen holt die Nuss von der Palme! ÄÄÄhhhhhhh.... Ja! Das ist schön...

 

Auch wir sind nur für ein kleinen Zwischenstop hier und morgen gehts weiter nach Ko Lanta...!

Inselhopping die 3.

Mittwoch, 02.11.2011

"Koh Samui"

 

Sie ist vorerst die letzte Insel die wir besuchen. Koh Samui ist die größte der 3 Inseln im Siam-Golf von Thailand! Die Überfahrt von Koh Phangan aus beträgt gerade mal eine halbe Stunde. Es sind nach wie vor sehr wenig Touristen unterwegs, was uns sehr entgegen kommt , da die Bungalows der einzelnen Resorts in denen wir einchecken fast 50% günstiger vermietet werden! Ein Beispiel gefällig!? momentan wohnen wir im "World Resort" mit Seeblick! Kostet statt 3350 THB = 78€ die Nacht,inkl.Frühstück nur 1500TBH = 35€ die Nacht!!Für 2 Tage geht das in Ordnung.

So jetzt mal zu den interessanten Dingen!

Treppe heruntergefallen, Schlüssel vergessen und Riesenheuschrecke eingekauft!

Der Tag fing für uns eigentlich ganz entspannt an! um 7h aufgestanden und Kaffee gekocht!Eine runde gekniffelt  - wie fast jeden Morgen nach dem aufstehen - Rucksack aufgeschnallt und BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHHMMMMMMMMMMMM.....AAUUUUAAAHHHHH...!F*?ck...

Ähh...Autsch???

Bei regennasser Treppe, morgens um halb 10h, 6 Stuffen herunter geschlagen. GUTEN MORGEN!!!!! Spätestens da war ich wach!! Hier sei ein GROßES  DANKESCHÖN an Anne -Lisas Schwester - angebracht, die uns mit min. 5 Kg Medizin versorgt hat! Mit der Apotheke, könnten wir sicher dem Städtischen Krankenhaus auf Koh Samui konkurenz machen.Mir und uns geht es aber gut!!  Desinfektionspray,Kühlkissen und Wundspray lassen die Wunde gut heilen. Zum Beweis: auf Koh Samui angekommen, fällt mir auf, dass ich noch den Zimmerschlüssel vom Resort auf koh Phangan in der Hosentasche noch dabei hatte. Also, mussten wir kurzerhand nochmal einen guten Kilometer zur Poststation laufen um den Schlüssel an seinen Besitzer auf Koh Phangan zurück zuschicken.

Auf dem Weg von der Post zum Resort sind wir noch kurz zu Rolf. Rolf hat hier eine Deutsche Bäckerei vor 6 Jahren aufgemacht. Er kommt aus Köln und backt jeden Morgen Vollkornbrot für die Thais! Passend dazu habn wir uns im Supermarkt eine Packung Kassler gekauft und zum Nachtisch eine handgroße Heuschrecke!Die bei entspannten 6 Grad im Kühlregal chillte! " Frisch aus dem Kühlregal " nehmen die Thais hier wohl wörtlich!

Ähm...nehm ich jetzt das grüne oder das rote?

Wir sind dabei " und Tschüss 2.0" zu organisieren! Haben schon Videos am Start, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen!

 

*******************************************************ACHTUNG NEU *************************************

Es ist gerade 17:30h ! Es kann noch viel passieren! Bis gleich... Lisa+Hannes

Mit diesen Ausichten, müssen wir leider leben! Ausflüge in entlegene Buchten Komm hol das Lasso raus.... und Tschüß Koh Phangan

Party Phangan

Sonntag, 30.10.2011

Sawatii Krap,

29.10.2011

unter nicht ganz einfachen Umständen, sind wir auf "Koh Phangan" gestrandet. Ständig auf der Suche nach dem besten Wetter, haben wir "Koh Tao" bei mäßigen Wetter verlassen und sind mit dem Highspeed-Katamaran in  richtung "Fullmoon-Party-Insel" aufgebrochen.

Damit wären wir auch schon beim Thema. Brechen...

Wir laufen gerade aus dem Hafen aus, da begrüßt uns eine tief schwarze Monsunwolke mit Tornado und Starkregen. Die Wellen zerbersten am Schiffsbug mit ungeheurer Kraft. Zum vergleich haben wir an den Colossus aus dem Heidepark gedacht. Nur das unsere Fahrt ca. 1:30h geht und nicht 2Min. !

Ein glück kommen wir aus Hamburg und kennen Wellengang der etwas rauer ist, sehr gut! Andere hatten damit so ihre Probleme! 4 Thais waren an Bord vom Katamaran damit beschäftigt, schwarze Müllbeutel zu verteilen woruf Lisa meinte: Warum haben die Leute hier soviel Müll zum wegwerfen? Nachdem wir die Köpfe der Menschen an Bord dann zwischen den Beinen gesehen haben mit bleichen Gesichtern und bitterer duftnote im Raum, war uns doch sehr schnell klar, dass der Müllbeutel zum Kotzbeutel umfunktioniert wurde.

Zu unserer Überraschung, war das Wetter auf Koh Phangan dann aber doch ganz in Ordnung.Zeitweise bewölkt mit etwas Regen aber überwiegend freundlich bei 32 Grad!Cool 

30.10.2011

 

Heute morgen haben wir uns für ca. 5€ den Tag einen richtig schönen Reiskocher ausgeliehen! Geil Geil Geil... Die teile machen richtig spaß! Ohne Führerschein mit 70 Km/h über die Insel kacheln. Lisa musste mich das eine oder andere mal daran erinnern doch bitte links zu fahren! Macht sich bei Gegenverkehr gar nicht so schlecht! Unschuldig

Am Wegesrand noch ne Buddel Gasoline in die Karre gekippt und los geht der der Peter!

Aber seht selber:  WORD!!!!Geld

Bur.. Schaut euch unsere Tage in Farbe an!

Lisa feiert schon Quatermoonparty!!Utz Utz Utz Ab 17h gibt es lecker Am strand lief sogar ein Teletubby herum! poo

Ab an Strand

Dienstag, 25.10.2011

Heute ma kurz und knapp! Internet ist bei uns gleich alle...

 

Sind noch mit trockenen Füssen aus Bangkok raus und haben den nächst besten flieger nach " Suran Thani" genommen! gerade mal 1 Flugstunde von Bangkok entfernt sind wir in der Sonne und an unserem Nachtboot angekommen!um 23 h sind wir mit "Banana Joe" 7h über den Thai-Golf gefahren! Morgens angekommen, haben wir uns ein kleines Resort direkt am Strand rausgesucht! Vielleicht im I-Net unter - Tao Tang Villa - 1

Jetzt schnell----

Uns geht es gut! grüße aus -Turtle-Island-Look picture!!

Wilson war auch mit dabei ...mit richtig geiler aussicht wir hier zu abend gegessen!

Bangkok

Freitag, 21.10.2011

Hi @ all,

 

Freitag 21.10.2011

wir haben es geschafft! Wir sind heil und sicher in Bangkok angekommen! Die 1. Taxifahrt vom Airport in das Hotel! Leute, ich kann euch sagen!Wir  wären lieber für 24h im Kettenkarusell im Kreis gefahren als mit dem Taxi ohne Gurte 20Km nach Bangkok-City zu fahren! Wir haben dafür eine knappe Stunde gebraucht! nicht weil er etwa zu langsam gefahren ist, nein, weil im unterwges noch aufgefallen ist zu tanken! und an der Taxitanke fährt man nicht wie zuhaus an die säule und tankt, man stellt sich erstmal hinten an! Bei ca. 40 Taxen dauert das halt ne weile. Die Stadt in Worten zu beschreiben ist nur sehr schwer möglich! Wir konnten uns heute nach ca. 15h schlaf das erstemal in den Großstadtjungel werfen und sind auch auf anhieb überhauptnicht klar gehkommen. Es macht aber riesig viel spaß sich mit dem Verkehr und den Menschen treiben zulassen. Das essen hier ist ne Bombe! Wir essen hier für 60 Baht = ca.2€ auf der Strasse Suppen und Reis!

Die Stimmung der Thais ist allerdings derzeit etwas getrübt und man kann die anspannung der Menschen auf den Strasse spühren. Sandsäcke liegen vor den Läden, zum teil werden ganze Gebäude eingemauert um sich vor dem hochwasser zu schützen das derzeit Bangkok bedroht! Wasservorräte neigen sich dem Ende zu und In den Supermärkten stehen die Kühlregale leer! Wir haben für 1 Liter Trinkwasser schon rund 1.50€ bezahlt! Hätten wir das gewusst, dann hätten wir uns noch n Wasser aus Deutschland mitgenommen.

Samstag 22.10.2011

HAPPY BIRTHDAY SIMON!!!! HUIIIII ALLES ALLES GUTE AUS BANGKOK !!!!

Sind heute recht spät aufgestanden! Der erste Blick - siehe Foto- geht erstmal auf die Skyline von Bangkok! Wetter ist Top und kein Wasser in der Stadt! anziehen, Taxi rufen und ab zum " Grand Palace" - der alte Königstempel- ! Der Taxifahrer fährt uns zum Chao Phraya - die Elbe Bangkok´s- um von dortaus mit dem Boot zum Tempel zu gelangen! der Trip ist aber kurzfristig - nun also doch- ins Wasser gefallen! Der Wasserspiegel ist heute so hoch, dass wir uns doch schnell richtung Innenstadt zurückbewegt haben! rein in das nächste Tuk-Tuk und los! nach ca. 1 km sind  uns plötzlich große Wassermassen entgegen geflossen. Wir hatten ein kurzes "P" in den Augen! Teile der Hafenmauer, haben dem Druck nicht mehr stand gehalten und so fließt derzeit das Wasser durch die Strasse Bangkok´s. Was macht man also in der Situation? richtig ESSEN!! ab zum nächsten Thaiimbiss und ermal ne Portion Reis mit allerlei vom ? hat aber lecker geschmeckt! die Köchen war damit beschäftigt eine Ratte einzufangen die zwischen unseren Füssen hin und her huschte!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.